L'APAS , de jeunes virtuoses réunis
par l’amitié franco-allemande

Alice Vaz, Bratsche

Alice Vaz ptIn Portugal geboren, erhielt Alice Vaz ihre erste musikalische Ausbildung an der Hochschule in Evora. 2014 schloss sie ihren Masterstudiengang an der Hochschule für Künste in Bremen ab. Alice absolvierte zahlreiche Meisterkurse bei renommierten Professoren und gewann 2000 und 2013 Preise bei Wettbewerben. Sie erwarb Orchestererfahrung in Orchestern und Kammermusik-Ensembles in Deutschland und Portugal und ist Mitglied des Amat Streichquartetts.

Anna Baduel, Violine

Anna Kuhlmann Baduel ptAnna Baduel hat an der Musikhochschule von Würzburg in der Klasse von Max Speermann. studiert. Bei den Bamberger Symphonikern, im Bergen Philharmonic Orchestra (Norwegen) und bei der Staatskapelle von Dresden konnte sie reichlich Orchestererfahrung sammeln. Zurzeit spielt sie die zweite Geige im Gewandhausorchester in Leipzig. Anna macht regelmäßig Kammermusik, so zum Beispiel bei den Rencontres Musicales d’Iroise (Bretagne) und mit dem „Patapouf Bleu“, einer Wandergruppe von Schauspielern und Musikern.

Carola Eva-Richter, Violine

Carola eva richter 2 ptCarola Eva-Richter studierte Violine bei Jörg-Wolfgang Jahn, Ulf Hoelscher und zuletzt in der Soloklasse von Ulf Schneider. Seit 2011 ist sie an der Berufsfachschule für Musik SulzbachRosenberg und an der Katholischen Hochschule für Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg als Dozentin für Violine tätig. Mit dem von ihr mitbegründeten Mignon Quartett gibt sie regelmäßig Konzerte.

Franka Herwig, Akkordeon

Franka Herwig ptFranka Herwig, geboren in Berlin, lernte Akkordeon bei Gerhard Scherer, bei Margit Kern in Bremen und bei Max Bonnay in Paris. Als Solistin und Kammermusikpartnerin reist sie durch ganz Europa, Südkorea und die USA und spielt mit vielen renommierten Ensembles, so zum Beispiel seit 2014 mit dem Camerata Royal Concertgebouw Orchestra in Amsterdam. Schwerpunkt ihrer Arbeit bilden das Erarbeiten und Aufführen neuer Werke sowie großer Sinfonien (Mahler, Bruckner, Strauss) in kammermusikalischer Besetzung.

Jérémie Baduel, Violoncello

Jeremie Baduel PtJérémie Baduel hat bei Anne Gastinel an der Musikhochschule von Lyon studiert. Anschließend arbeitete er unter anderem im Gewandhausorchester Leipzig, bevor er dort 2017 in das Radiosinfonieorchester aufgenommen wurde. Jérémie ist als begeisterter Kammermusiker Mitglied des Palmer Quartetts und hat 2016 das Duo Baduel-Griffault gegründet (Cello und Klavier). In letzter Zeit hat er mehrfach mit dem “Patapouf Bleu” gearbeitet, einer Wandergruppe von Schauspielern und Musikern.

Johannes Eva, Bratsche

Johannes Eva ptFoto : Torsten Hönig
Johannes Eva studierte Bratsche an der Hochschule für Musik Karlsruhe bei Johannes Lüthy sowie bei Atar Arad in Bloomington, USA. Er spielte unter anderem im Orchestre Philharmonique de Strasbourg, bei der Badischen Staatskapelle Karlsruhe, im Baskischen Nationalorchester und im SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg. Seit 2010 ist Johannes Eva Bratscher bei den Nürnberger Symphonikern.

Kai Ono, Violine

Kai_Ono_ptKai Ono studierte Violine in der Klasse von Christophe Bianco an dem regionalen Konservatorium in St Maur des Fossés und bei Christophe Poiget an dem regionalen Konservatorium in Boulogne. Seit 2015 führt er sein Studium bei Michael Hent an der Musikhochschule in Paris fort.

Maša Rajković, Violine

Masa Rajkovic ptNach einer ersten Ausbildung in ihrer Heimatstadt Belgrad schloss Maša Rajković an der Folkwang Hochschule in Essen ihr Studium mit Auszeichnung ab. Die Primgeigerin ist passionierte Kammermusikerin (Quartett der Nürnberger Symphoniker und Esterhazy Quartett). Maša kennt keine Berührungsängste mit anderen Musikstilen – gerne spielt sie auch Crossover Musik mit der Band One & Six Symphonic Strings. Seit 2010 ist sie festes Mitglied bei den Nürnberger Symphonikern in der Gruppe der ersten Geigen.

Maxime Heintz, Cembalo

Maxime Heintz ptMaxime Heintz ist von Pierre Simonet in das Orgelspiel eingeführt worden. Er hat anschließend am Konservatorium von Marseille in der Klasse von André Rossi studiert und sich später bei Norbert Pétry et Louis Robilliard fortgebildet. 2007 hat er bei dem internationalen Orgelwettbewerb Marie Claire Alain in Paris einen zweiten Preis gewonnen. Lange war er Organist an der Collégiale von Grignan und hat sich dann der Chorleitung und dem Sologesang gewidmet ohne sein Hauptinstrument zu vernachlässigen.

Myriam-Elena Siegrist, Violoncello

Myriam-Elena_Siegrist_ptMyriam Siegrist studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik Karlsruhe bei Professor Annemarie Dengler-Speermann. Außerdem studierte sie Kammermusik mit ihrem Streichquartett (Mignon Quartett) und historische Aufführungspraxis (Barockcello) bei Stefan Fuchs. Seit 2009 hat sie eine Lehrstelle an der Musik- und Kunstschule Bruchsal inne. Sie konzertiert regelmäßig im süddeutschen Raum sowohl solistisch als auch mit Kammermusikensembles und verschiedenen Orchestern.

Peter Dörpinghaus, Trompete

Peter Dorpinghaus 2 ptPeter Dörpinghaus studierte an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover bei Professor Jeroen Berwaerts. Er hat viele nationale und internationale Preise gewonnen, auch mit seinem Blechbläserquintett « Salaputia Brass ». Weitergehende Orchestererfahrung konnte er bei den Bamberger Symphonikern und als Solotrompeter bei den Hamburger Philharmonikern sammeln. Seit Beginn 2016 ist er Solotrompeter am Konzerthaus Berlin.

Thomas Flachaire, Violoncello

Thomas Flachaire ptNachdem er von Karine Borgogno in der Musikschule von La Celle Saint Cloud in das Cellospiel eingeführt worden ist, studiert Thomas Flachaire in der Celloklasse von David Louwerse an der Musikschule des siebzehnten Arrondissements in Paris. Zurzeit bereitet er sich im Regionalen Konservatorium von Paris auf das DEM (Diplom der musikalischen Studien) vor sowie auch auf die Aufnahmeprüfungen an verschiedenen Musikhochschulen.

© APAS

Accueil du site