APAS, Junge Virtuosen, von der deutsch-französischen Freundschaft zusammengeführt

  • Apas-Visuel9
  • Apas-Visuel3
  • Apas-Visuel6
  • Apas-Visuel15
  • Apas-Visuel14
  • Apas-Visuel18
  • Apas-Visuel16
  • Apas-Visuel17
  • Apas-Visuel19
  • Apas-Visuel7
  • Apas-Visuel2
  • Apas-Visuel13
  • Apas-Visuel20

Botschaft des Präsidenten

Pour le mot du PresidentWer sind wir? Eine kleine Sommerakademie für junge Künstler? Ein Festival mit klassischer Musik? Nicht wirklich, sondern eher ein musikalisches Zusammentreffen im Sommer, das oft schon im Frühling beginnt und auch bis in den Herbst reichen kann. Seit 1991 wirken wir im provenzalischen Teil des Departement Drôme und haben auch starke Verbindungen in die Enclave des Papes, den Rest des Departements Vaucluse und nach Viviers. Alles hat mit einer Initiative von Stanislas Bogucz begonnen. Er war Mitglied des Stuttgarter Kammerorchesters und hatte sich mit seiner Frau Liselotte und ihrer Tochter Tatjana in Roussas angesiedelt. Von 1990 bis 2008 lud er junge, vielversprechende Musiker ein, die aus vielen verschiedenen Ländern kamen. Zwei Wochen wurde dann im August zusammen musiziert um vier oder fünf Konzerte in der Region zu geben, zwei davon in Roussas. Die APAS hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Tradition in Stanislas Sinne weiterzuführen.

Photo : Yves Grassin-Delysle, ehemaliger Präsident von 2008 bis 2014, Pierre Morel, aktueller Präsident und Pierre Vollant, Gründungsmitglied und Ehrenpräsident

Die Académie Provençale des Amis de Stuttgart (APAS)

Junge Virtuosen, von der deutsch-französischen Freundschaft zusammengeführt

Stanislas Bogucz, Bratschist des Stuttgarter Kammerorchesters

Stanislas Bogucz1989 entdeckten Stanislas Bogucz, seine Frau Liselotte und seine Tochter Tatjana im Dorf Roussas in der Drôme Provençale ein altes Steinhaus und begannen es zu restaurieren. Inspiriert von der Atmosphäre des Sanctuaire Saint-Joseph, einer Kirche oberhalb des Dorfes, realisierten sie ihren langgehegten Wunsch, Musikferien mit Freunden und Kollegen aus dem Kammerorchester und deren musizierenden Kindern zu organisieren. Das erste Ensemble umfasste elf Musiker, und wer keinen Schlafplatz im Haus der Boguczs fand, wurde von einheimischen Freunden in Roussas und Umgebung aufgenommen. Seit 1991 wurden unter der Leitung von Stanislas Bogucz Konzerte in den Kirchen in Roussas und in nahen Städten und Dörfern gegeben, die zunehmenden Erfolg bei den Musikliebhabern der Region hatten. Die Spenden der Zuhörer erlaubten es bald – mit Unterstützung durch M. Plan, der zu jener Zeit Bürgermeister in Roussas war – die schöne Orgel im Sanctuaire zu restaurieren. 2002, berührt von der außergewöhnlichen Qualität dieser Konzerte, formierte sich ein Freundeskreis um Stanislas, mit der Absicht, dem inzwischen entstandenen klassischen Musikfestival eine feste Form zu verleihen. Hierfür wurde der Förderverein APAS gegründet, die Académie Provençale des Amis de Stuttgart, mit Stanislas als Präsident.

Die Weiterführung

2008 hat Stanislas uns nach einer schweren Krankheit verlassen. Der Verwaltungsrat des Vereins sowie Liselotte, Tatjana und auch eine große Anzahl junger Musiker entschieden sich, das Werk von Stanislas weiterleben zu lassen, ganz im Sinne seiner Großzügigkeit und seiner Qualitätsansprüche. Seit dem Sommer 2008 führen sie die Tradition fort, in der ersten Augustwoche zu proben, um dann in der folgenden Woche vier Konzerte zu geben. Wie schon unter Stanislas finden ein oder zwei Konzerte kleinerer Ensembles im Frühjahr und im Herbst statt. Die jungen Musiker um Stanislas sind inzwischen Profimusiker geworden, die jetzt mit neuen jungen Talenten zusammenkommen. Diese kommen nach wie vor aus vielen verschiedenen Ländern und sind zum Teil Preisträger und Mitglieder renommierter Ensembles.

Die APAS entwickelt sich im Rahmen der deutsch-französischen Freundschaft

Concert sanctuaire RoussasDie künstlerische Leitung in Frankreich übernahm Frauke Flachaire de Roustan, deutsch-französische Pianistin. In Deutschland kümmern sich die Geigerin Carola Eva Richter, der Bratschist Johannes Eva und Liselotte und Tatjana Bogucz um die Auswahl der Musiker und die Erarbeitung des Programmes. Nachdem die Mitwirkenden viele Jahre von Liselotte Bogucz in Roussas empfangen wurden, sind sie seit 2014 in Grignan bei Frauke Flachaire de Roustan untergebracht.
In der Provence kümmern sich die Verwaltungsräte um ihren Präsidenten Pierre Morel um das Wohlergehen der Akademie und die Organisation der Konzerte. Der Verein zählt heute mehr als 300 Mitglieder.
2017 wurde zum ersten Mal ein deutsch-französischer Kammermusikkurs organisiert, der die Unterstützung des Deutsch-Französischen Jugendwerkes (DFJW) erhielt. Die Sommerkonzerte, die seit 2016 im Ehrenhof des Schlosses von Suze-la-Rousse stattfinden, sind seitdem eines der wichtigen musikalischen Ereignisse in der Drôme Provençale.

Photo : Ein Konzert im Sanctuaire Saint-Joseph à Roussas (2016)

Kontaktadressen

Musikalische Leitung : Frauke Flachaire de Roustan (Paris/Grignan), Liselotte und Tatjana Bogusz (Berlin), Carola Eva Richter und Johannes Eva (Nürnberg)
Wenn Sie weitere Informationen über unseren Verein erhalten möchten, können sie uns hier erreichen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frauke Flachaire de Roustan
06 62 72 13 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Michel Brochier
06 29 10 42 26
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Partner :

Öffentliche Partner :

Logo region Auvergne Rhalp

logo departement drome

La région Rhônes-Alpes Le département de la Drôme
 

logo roussas

logo leschateaux accueil

La commune de Roussas Les Châteaux de la Drôme

 

Förderer :

logo gerflor Logo CIC Logo Domaine Grangeneuve
Gerflor CIC Domaine de Grangeneuve

 

Kulturelle Partner

 Logo OFAJ  logo saou chante mozart  Musique au Monastere
Office Franco-allemand de la jeunesse (OFAJ) Saoû chante Mozart Musiques au Monastère
     
 logo Association Sanctuaire Roussas    Logo tonalite Plurielle
Les amis du Sanctuaire de Roussas    Tonalité plurielle

 

Karitative Aktionen

Die APAS unterstützt :

 

 logo Casipha Logo Les concerts de poche
CASIPHA
(Unterstützung von behinderten Erwachsenen)
Les concerts de poche
(Unterstützung von behinderten Erwachsenen)

Die wichtigen Daten der APAS

1989 : Stanislas Bogucz, Bratschist des Stuttgarter Kammerorchesters, seine Frau Liselotte und ihre Tochter Tatjana erwerben ein Haus in Roussas im Departement Drôme.
1991 : Organisation des ersten Konzertes mit Freunden des Stuttgarter Kammerorchesters. Die Einnahmen der folgenden Konzerte werden zur Restaurierung der Orgel des Sanctuaire Saint-Joseph verwendet.
2002 : Gründung der Académie Provençale des Amis de Stuttgart (APAS), gemeinnütziger Verein, durch eine Freundesgruppe um Pierre Vollant, Pierre Charpe, Sören Westberg und Anne Dufour. Der Präsident ist Stanislas Bogucz.
2008 : Stanislas Bogucz verstirbt nach schwerer Krankheit. Yves Grassin-Delysle übernimmt die Präsidentschaft des Vereins.
2014 : Pierre Morel wird Präsident.
2017 : Unterstützung durch das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) für einen deutsch-französischen Kammermusikkurs.
2016-2017 : Konzerte im Ehrenhof des Schlosses von Suze-la-Rousse, in der Kathedrale von Saint Paul Trois Châteaux und im großen Saal des Schlosses von Grignan. Der Sanctuaire Saint‑Joseph in Roussas bleibt das Zentrum der Aktivitäten.

 

APAS Suze la Rousse 3

Photo : Konzert im Ehrenhof des Schlosses von Suze-la-Rousse
© APAS

Accueil du site